In Pflanzen vorkommende Proteine einer der grundlegendsten Bausteine ​​des Lebens Außerdem hat es viele andere Verwendungen. Eine gewöhnliche Pflanzenzelle verbraucht 20 Milliarden Proteinmolecule. Dadurch wird die Zelle stabilizer und Stoffwechselaktivitäten der Zelle können durchgeführt werden.

Forscher der Universität Heidelberg Pflanzenproteine wird sein Leben verlängern eine Studie gemacht. Wissenschaftler, die in dieser Studie ein wichtiges Protein namens N-terminale Acetylierung entdeckten, erklärten auch, dass dieses Protein als Kontrollmechanismus für das Wachstum von Pflanzen verwendet wird.

Eine wichtige Rolle bei der Bekämpfung von Dürren

Wissenschaftler gemin an, dass das als HYPK (Huntingtin Yeast Interactor Protein Okay) bekannte Protein wichtig ist und dass diese Struktur auch die Produktion von N-terminalem Acetylat erhöht. Obwohl HYPK viele Vorteile line, struggle der wichtigste Vorteil, dass es Pflanzen ermöglichte, sich an unterschiedliche Bedingungen anzupassen.

An Studien zu gentechnisch veränderten Pflanzen arbeitet das Heidelberger Crew HYPK-Protein Es stellte sich heraus, dass bei dessen Mangel auch kein N-terminales Acetylaton gebildet wurde. Gleichzeitig nahm die Trockenresistenz der Pflanzen zu. Die Forscher sagten, ihr nächstes Ziel sei es, die Quelle dieser Dürreresistenz aufzudecken.

Bekanntlich in den letzten Jahren Durrerisiko wird häufig erwähnt. Aus diesem Grund werden zwar Sensibilisierungsmaßnahmen zum Gewässerschutz durchgeführt, diese Studien allein reichen jedoch möglicherweise nicht aus. Deshalb sind diese Studien an Pflanzen von entscheidender Bedeutung.